|

Erster Roboter-Marathon in Japan

Erster Robotermarathon in Japan

Erster Robotermarathon in Japan

OSAKA – Ab nächster Woche findet in Japan der weltweit erste Roboter-Marathon statt. Bisher sind vier Anmeldungen eingegangen, davon sind drei kleine zweibeinige Roboter vertreten sowie ein Roboter auf Rädern. Der größte Roboter ist etwa 40 Zentimeter groß.

Die Roboter sollen vier Tage ohne erneute Energiezufuhr durchhalten. Lediglich ein Batteriewechsel sowie kleinere Reparaturen sind erlaubt. Fällt ein Roboter um, so muss er von allein wieder auf die Beine kommen. Das auf Roboter spezialisierte Unternehmen Vstone, welche den Marathon organisiert, möchte damit die Ausdauer und Bedienung der Roboter demonstrieren.

Am 24. Februar startet das “Robo Mara” Rennen, bei welchem nur zweibeinige Roboter antreten dürfen. Jeder Roboter muss 422 Runden auf einer 100 Meter Indoor Rennstrecke zurücklegen (etwa 42 Kilometer).

Die Überlebenden dieses Marathons werden am 27. Februar die Ziellinie überqueren; am selben Tag an dem ihre menschlichen Kollegen den berühmten Tokyo Marathon absolvieren.

Laut dem japanischen Fernsehsender TBS wurden alle vier Roboter von VStone bzw. dem Osaka Institute of Technology entwickelt.

Quelle: dailymail.co.uk

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=43

Gepostet von Kai am Feb 20 2011. Abgelegt unter Technologie, Sport. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...