|

Japan kämpft mit Schuldenberg

Japan erstickt in Schulden

Japan erstickt in Schulden (c) Reuters

Japan’s Kreditwürdigkeit wurde durch die Rating-Agentur Moody’s herabgestuft. Japan’s Staatsschulden wachsen auf ein bedrohliches Ausmaß an und eine Refinanzierung wird noch teurer.

Moody’s hegt immer mehr Zweifel an der Kreditwürdigkeit Japans. Derzeit hat Japan die Note Aa2, doch diese wird vermutlich in Kürze der Vergangenheit angehören, sind sich die Experten einig. Das Rating wurde von “stabil” auf “negativ” umgestellt.

Die von der Regierung gesteckten Ziele in punkte Defizitabbau, können von den Wirtschafts- und Finanzpolitikern des Landes nicht erreicht werden, erläuterte die Agentur. Japan’s Schuldenberg ist im Vergleich mit anderen Industrieländern bereits sehr hoch und ein Ende des Anwachsens ist nicht in Sicht.

Die Rating-Agentur Moody’s weist vor allem auf die langfristigen Risiken hin, denn es besteht die Gefahr, dass die Refinanzierung unter Druck geraten könne. Dieses Problem sei in die Bewertung mit eingeflossen, so Moody’s. Auch die Rating-Agentur Standard & Poor’s hatte bereits im Januar ihre Note für japanische Staatsanleihen gesenkt.

Quelle: DPA

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=82

Gepostet von Kai am Feb 22 2011. Abgelegt unter Business. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...