|

Mitsui O.S.K. Tanker von Piraten im Indischen Ozean angegriffen

Mitsui O.S.K. Line

Mitsui O.S.K. Line (c) Mitsui O.S.K. Line Ltd

TOKYO (2yen) – Ein Tanker der Mitsui O.S.K. Line Ltd wurde Samstagnacht nach japanischer Zeit an der Küste des Omans im Indischen Ozean von Piraten angegriffen. Die vier Piraten gaben jedoch auf, als andere Schiffe auf das Notrufsignal des japanischen Tankers reagierten und zu Hilfe eilten, berichtete der japanische Minister für Transport am Montag. Keiner der 24-köpfigen ausländischen Mannschaft des 57.462-Tonners „Guanabara“ wurde verletzt und auch das Schiff ist in einem intakten Zustand und konnte die Reise fortsetzen, so der Minister weiter.

Das Schiff wurde am Samstagabend gegen 21 Uhr von einem kleineren Boot angesteuert, und es gelang den vier Insassen sich Zutritt zum Tanker zu verschaffen.

Die Mannschaft, welche das Notrufsignal sendete, blieb derweil im Notfallraum des Schiffes. Die Piraten gaben gegen halb sechs am Morgen endgültig auf und verließen die „Guanabara“. Mittlerweile waren einige türkische Schiffe in der Nähe des Tankers angekommen, so das Ministerium.

Der Tanker transportierte Öl aus der Ukraine nach China.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=531

Gepostet von Emma am Mar 8 2011. Abgelegt unter Business. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...