|

Rätsel um den Tod von “Hachiko” gelüftet

Hachiko Statue in Shibuya

Die Hachiko Statue in Shibuya ist heute ein beliebter Treffpunkt

TOKYO – Forscher der Universität Tokyo haben jüngst herausgefunden, dass “Hachiko”, der berühmte treue Hund, der neun Jahre lang auf seinen Besitzer wartete und welchem vor dem Bahnhof im Tokyoter Stadtteil Shibuya ein Denkmal gesetzt wurde, an Herz- und Lungenkrebs litt.

Die berühmte Geschichte von “Chuken Hachiko” (der treue Hund Hachiko) erzählt die Geschichte von Akita-Hund Hachiko, der nach dem Tode seines Herrchens, dem Professor Hidesaburo Ueno, jeden Tag zum Shibuya Bahnhof ging um dort auf seine Rückkehr zu warten.

Laut Aufzeichnungen der Tokyo Universität verstarb Hachiko in den frühen Morgenstunden am 8. März 1935 im Alter von 13 Jahren. 13 Stunden nach seinem Tod fand eine Autopsie statt und man fand Spulwürmer im Herzen und Wassereinlagerungen im Abdomen. Mikroskopische Untersuchungen des Gewebes waren zu dieser Zeit noch nicht üblich, so dass es bisher keine detaillierte Analyse über die Todesursache gab. Lange Zeit nahm man an, dass Hachiko an Filariose gestorben ist.

Neueste Untersuchungen der Organe von Hachiko, die in Formalin aufbewahrt wurden, wurden mit Hilfe von Magnetresonanztomographie und Mikroskopen von einem Forscherteam der Universität Tokyo durchgeführt. Dabei fanden sie große Krebstumore in Herz und Lunge. Sie gehen davon aus, dass der Krebs sich von der Lunge ins Herz ausgebreitet hat.

“Herzkrebs ist sehr selten und es war ein komplett unerwarteter Fund. Hachiko litt an starker Filariose und Krebs und beides hätte seinen Tod auslösen können.”, sagt Professor Hiroyuki Nakayama, ein Mitglied des Forscherteams.

Interessierte Besucher können sich Hachikos Organe sowie eine Büste seines Besitzers Ueno in einem Forschungszentrum der Universität von Tokyo im Tokyoter Stadtteil Bunkyo anschauen.

Quelle: mainichi.jp

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=410

Gepostet von Kai am Mar 2 2011. Abgelegt unter National. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

20 Kommentare für “Rätsel um den Tod von “Hachiko” gelüftet”

  1. Marina Stöttwig

    Hallo kai,danke für die infos über Hachiko.Mich berührt diese geschichte sehr und ich bin für weitere infos und menschen mit denen man sich austauschen kann sehr dankbar.Vielleicht hast du ja noch spannende dinge zu berichten?dann schreib mir bitte!!!DANKE

  2. Gerade lief der Film ‘Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft’. Bin von so viel Treue überwältigt und beim googlen auf diesen Artikel gestossen. Danke dafür! Hachiko muss eine der treuesten Seelen (gewesen) sein, was sich körperlich an seinem Herz gezeigt hat. Ich hoffe sein Warten wurde wirklich belohnt. Er hat sein Herrchen (im ‘Himmel’) wieder gesehen, wie im Film emotional und logisch zugleich dargestellt. Allerdings bin ich nicht schlau geworden, ob es Hachiko nicht geholfen hätte sein Herrchen leblos zu sehen.?

  3. mich Berührt so was auch so dermaßen das glaubt keiner der sich in mich nicht reinversetzen kann Gott sei Dank gibt es aber solche Menschen die mich verstehen haben selber Hunde und so manchen schon Beerdigen müssen aber der Treuste wird wohl “Hachi” – Hachiko bleiben der Hund der wartete auf sein verstorbenes Herrchen bis die Stunde kam als er ihn holte und mit sich mitnahm in eine andere Welt

  4. Hei,dass ist echt total traurig.. Ich habe mir grade den Film “Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” angeschaut, ich bin die ganze Zeit voll am weinen! :o..
    Aber ich hoffe Hachiko-chan ist jetzt im Himmel mit seinem Herr`chen!♥

    mfg. AnnaLena!

  5. Der Film ist der schönste den ich je gesehen hab.An zweiter Stelle steht ,,In meinem Himmel´´.

  6. Diese Geschichte ging mir so tief in’s Herz, dass ich nach dem Film tagelang an nichts Anderes denken konnte. Hachiko wird für immer auch mein Held sein.

  7. Welch ein wunderbarer und absolut treuer Hund(Hachiko).Die Verfilmung ist herzzerreißend!Tiere sind die reinsten u.liebevollsten Geschöpfe dieser Erde.Ohne sie wäre dad Leben nicht lebenswert!

    • hallo vincent
      habe den film gesehen und seidem stehen meine tränen nicht mehr still
      der film war für mich herzergreifent.
      fast 10 jahre auf sein herrchen gewartet bis zu seiner erschöpfung
      ich habe selbst ein hund
      was in einem tier vorgeht versteht kein mensch

      tschüss hachiko wir vermissen dich

  8. Habe den Film auch gesehen auf NDR :Es gibt keinen Tag an den ich nicht an diesen einmaligen Hund denke..Ich habe mir den Film VON 1987 auch angesehen .Dieser Film zeigt auch einige Szenen die in der Neuverfilmung nicht zusehen sind.Der Film ist nicht deutschsprachig ,aber wer die Handlung kennt weiss ungefaehr was gemeint ist.Diie Geschichte hat mich sehr berührt. Es wäre auch schön wenn es ein Buch geben würde..Manche sollten sich von solch einmaligen Tieren eine ganz dicke Scheibe abschneiden.Danke Kai für diesen Beitrag.

  9. Auch ich habe einen kleinen, liebevollen Hund und der Hachiko-Film war und ist für mich der schönste, gefühlvollste Film, den ich je gesehen habe. Da fällt mir nur Franz von Assisi´s Leitsatz ein: Dass dir der Hund das Liebste ist, sagt der Mensch sei Sünde. Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde. -So ist es auch in der Wirklichkeit-.

  10. hallo ich interessire mich sehr für infos über Hachiko <3 ein traum von einem hund und eine wunderschöne herzzerreisende lebensgeschichte ich denke jeder hund ist treu bis zum ende wen man sie nur genauso behandelt wie sie es von ihrem menschen sich gern wünschen <3 auf jedenfall ein stern von einem hund und ich würde mir diesen film immer wider ansehn wollen und seid ich den film sah will ich nach tokio reisen und mir diese statue mal selbst ansehn <3

  11. Heiligabend wurde dieser wunderbare Film auf einsfestival gezeigt.
    Ich habe mich meiner Tränen nicht geschämt.
    Richard Gere liebt übrigens Hunde und besitzt auch welche, sonst hätte er diese Rolle nicht so einfühlsam spielen können.

  12. der film ging mir selbst sehr nahe es hat mich und immer noch bin ich von diesem film sehr ergriffen und geht wie euch allen nicht mehr aus dem kopf die musik habe ich auf meinem händy gespeichert

    hachiko wir werden dich nie vergessen

  13. ein wunderbaren herzzreisender film ;eine wunderbare freundschaft: sollte jeder gesehen haben mich hat es zu tief und innig gerührt habe mir die musik auf meinem händy. er wird füruns weiterleben auf einem anderen stern

    hachiko wir werden dich nie vergessen

  14. der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit zugetragen hat der mensch sollte sich ein bespiel daran nehmen.der film sollte man sich alleine anschauen es geht absolut an die supstanz

    ich zum bespiel; bin sehr nahe am wasser gebaut ;

    dramatischer film aber sehr sehr schön

  15. Unglaublich berührender Film.
    Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz!
    Wir leben mit mehreren Hunden und könnten es uns ohne gar nicht vorstellen.
    Ein freundliches Wuff an alle Tier und vor allem.Hundefreunde!

  16. Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben , Hachiko ist und bleibt der ewig beste Hund den es jemals auf Erden gab , hoffe das die beiden sich wiedergesehen haben , auch ich bin der Meinung das es geholfen hätte wenn man Hachiko zu seinem toten Herrchen geführt hätte , schade , so mußte er so viele Jahre leiden !!

  17. hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten
    ein mensch würde niemals warten
    eine wahre freundschaft

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...