|

Tokyo Sky Tree mit über 600 Metern höchster Fernsehturm der Welt

Bauarbeiten am Tokyo Sky Tree

Bauarbeiten am Tokyo Sky Tree

TOKYO – Der Tokyo Sky Tree, welcher sich derzeit noch im Bau befindet und ab 2012 als Fernseh- und Rundfunksendeturm dienen soll, hat am Dienstag die 600 Meter Marke überschritten und wurde so zum höchsten freistehenden Gebäude der Welt. Der Bau des Tokyo Sky Tree begann im Juli 2008.

Die Verantwortlichen, Tobu Tower Sky Tree Co, gaben an, dass der im Tokyoter Bezirk Sumida gelegene Sendeturm nunmehr 601 Meter hoch ist und nun den 600 Meter hohen Canton Tower in China überragt. Weiterhin gaben sie bekannt, dass der Tokyo Sky Tree nach Fertigstellung 634 Meter hoch sein wird.

Der Sendeturm wird auf dem Gelände eines alten Bahnhofs der Tobu Line gebaut. Man plant zu Fuße des Tokyo Sky Tree ein riesiges Einkaufszentrum zu errichten, um die Gegend für Anwohner attraktiver zu gestalten. Das neue Einkaufszentrum soll Anschluss an den Oshiage Bahnhof haben, womit dieses neue urbane Zentrum guten Anschluss an andere Knotenpunkte in Tokyo haben wird, da der Oshiage Bahnhof von mehreren Bahnlinien angefahren wird.

Zum Vergleich: Der berühmte Tokyo Tower ist gerade einmal 332,6 Meter hoch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=375

Gepostet von Kai am Mar 1 2011. Abgelegt unter National. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...