|

Vermisste vier Züge aus Iwate und Miyagi wieder aufgetaucht

Nobiru

50 Fahrgäste konnten sich in der Grundschule in Nobiru in Sicherheit bringen

TOKYO (2yen) – Das Verkehrsministerium und die JR East gaben bekannt, dass die Passagiere sowie das Bordpersonal der vier vermissten Züge aus Iwate und Miyagi wieder aufgetaucht und in Sicherheit seien. Etwa 50 Fahrgäste sowie das Bordpersonal der Sengoku-Line konnten Zuflucht in einer nahegelegenen Grundschule finden, der Lokführer steuerte den Zug allein bis nach Sendai weiter. 15 Fahrgäste und der Zugführer der Oofunato-Line konnten in einer Mittelschule Zuflucht finden, und weitere fünf Fahrgäste konnten sich an einem anderen Ort in Sicherheit bringen. Auch die Passagiere und das Bordpersonal der vermissten Kesenuma-Line konnten aus eigener Kraft aus dem Zug klettern und sind wohlauf.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kurz-URL: http://2yen.net/?p=629

Gepostet von Kai am Mar 12 2011. Abgelegt unter National. Du kannst allen Antworten zu diesem Beitrag folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Antwort oder einen Trackback auf diesen Artikel hinterlassen

Antworten

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Kürzlich kommentiert

  • hilde: wenn hachiko von seinem herrchen gesehen hätte dann wäre er auf dem friedhof und hätte dort gewartet
  • saar: hachiko schöner film wer ihn zum ersten mal sieht bitte taschentücher bereithalten ein mensch würde niemals...
  • Vera Bergagnin: Oh,ja! Auch ich bin sehr betroffen und freue mich diese Seite , zwar spät aber eben gefunden zu haben...
  • Gerald: Unglaublich berührender Film. Der Hund hat nur eines zu verschenken und das ist sein Herz! Wir leben mit...
  • h.peter: der film ging mehr sehr sehr nahe und hatte noch nie solch einen film gesehen der sich in wirklichkeit...